Suchen und Finden:

m-cramer Satellitenservices

Inmarsat

Broadband Global Area Network (BGAN, früher auch RBGAN, was für Regional Broadband Global Area Network stand) ist eine Lösung für mobilen Breitband-Internetzugang und Telefonie des Satellitenbetreibers Inmarsat.

Mit einem BGAN-Satellitenmodem ist es möglich mit einer Geschwindigkeit von bis zu 492 kbit/s im Internet zu surfen und zu telefonieren (alle Datenterminals haben Anschlussmöglichkeiten für Telefone).

Anfänglich mussten Nutzer ihr Modem noch auf den Thuraya-Satelliten ausrichten, da sich Inmarsat bis zum Start der Inmarsat-4 Satelliten noch der Thuraya-Bandbreite bediente. Nach dem Umzug bietet Thuraya jetzt ihre eigene Datenlösung an, die sie Thuraya-DSL nennt.

BGAN coverage Mitte 2005 ist der Datendienst auf den neuen Inmarsat-4 Satelliten umgezogen. Mit dem Umzug wurde auch der höherwertige Dienst BGAN eingeführt und das R aus RBGAN gestrichen.

0001 (2)

Mitte 2006 wurde der zweite Inmarsat-4-Satellit in Betrieb genommen. Damit wurde neben Europa, Afrika, Asien und dem Mittleren Osten auch der komplette amerikanische Kontinent abgedeckt.

Am 18. August 2008 wurde der dritte Inmarsat-4 (I-4) Satellit gestartet. Nach der Neupositionierung der I-4 Satelliten wird der BGAN Dienst weltweit in optimierter Form zur Verfügung stehen (ca. 75° nördl. Breite bis 75° südl. Breite). Die Neupositionierung war Ende Februar 2009 abgeschlossen.

0001 (3)

BGAN deckt nunmehr 85% der globalen Landmassen und Weltmeere (der Bereich der Polkappen ist abgeschattet) ab, in denen 98% der Weltbevölkerung leben.

Seit Ende August 2010 ist das IsatPhone Pro für die Telefonie über Inmarsat verfügbar. Das IsatPhone Pro funktioniert weltweit innerhalb der Polarkreise, die Nutzung des Telefons mit Prepaid in der USA ist seit September 2012 erlaubt.